Dunn Labortechnik GmbH 23. Januar 2017

Sicheres Arbeiten bei Asbest-Untersuchungen

Sicheres Arbeiten bei Asbest-Untersuchungen. Spezielle Sicherheitswerkbänke der englischen Firma Bigneat schützen den Anwender vor Asbestfasern und -partikeln durch die eingebauten Vorfilter (entfernt Partikel und Fasern > 5 µm) und HEPA-Filter (entfernt Partikel und Fasern > 0,3 µm).

Die Werkbänke besitzen transparente Wände aus chemikalienresistentem, UV-stabilem und
nicht-entzündlichem Acryl (Dicke: 8 mm). Zwei besonders geformte Armöffnungen in der aufklappbaren Frontscheibe ermöglichen ein benutzerfreundliches Arbeiten im Inneren der Werkbank. Eine nach Kundenwunsch gefertigte Aussparung für ein Mikroskop-Okular gestattet die einfache Nutzung eines Mikroskops im Innenraum, und zwei abgedeckte Kabeldurchführungen in den Seitenwänden bieten die Möglichkeit, andere Laborgeräte in der Werkbank zu verwenden. Das epoxidbeschichtete Lüftergehäuse enthält neben dem leise arbeitenden Lüftermotor (< 50 dBA) die einfach zu wechselnden Filter.

Kontaktieren Sie uns für detaillierte Informationen zu den Sicherheitswerkbänken für Asbest-Untersuchungen und weiteren Bigneat Produkten.