BioPark Regensburg GmbH 13. Juni 2017

TK unterstützt Startups in der Gesundheitswirtschaft

Die Techniker Krankenkasse (TK) ist mit fast 10 Mio. Mitgliedern die größte deutsche gesetzliche Krankenversicherung (GKV). Seit der Gründung 1884 bis zur Gesundheitsreform 1996 war sie die Krankenkasse für technische Berufe und damit am Puls der Zeit für Innovationen und neue Technologien. So ging die TK 1996 als eine der ersten GKV ins Internet. Am Standort Regensburg hat die TK früh den Weg auf den Uni-Campus gesucht und sich bereits im BioPark I ein Büro angemietet. Vor kurzem bezog sie ihre neuen Räumlichkeiten im BioPark III. Neben der Betreuung der Studenten und Beschäftigten auf dem Campus, ist die enge Zusammenarbeit mit dem BioPark in Sachen Gesundheit in verschiedenen Projekten ein weiteres Ziel der TK Kundenberatung im BioPark.


Mit einem eigenen „TK Start-Up-Portal“ auf ihrer Homepage unterstützt die TK speziell Gründer in vielerlei Hinsicht. Zum einen ist sie Ansprechpartner bei innovativen Ideen und Produktentwicklungen für den ersten Gesundheitsmarkt. „Gerade hier fehlt den Health Start ups oft der richtige Ansprechpartner bei der Frage nach dem, was die Kasse zahlt und was nicht“, erläutert  BioPark-Geschäftsführer Dr. Thomas Diefenthal. Zum anderen ist die TK auch ein wichtiger Ansprechpartner für den Start in die Selbstständigkeit. So müssen sich Gründer nicht nur selbst versichern, sondern auch erste Schritte in der Sozialversicherung als Arbeitgeber machen. Auch war die TK bereits Partner im regionalen Startup Weekend Regensburg 2015 im BioPark Regensburg.


Die TK hat zudem das innovative Potential von Gründern und innovativen Unternehmen entdeckt. Gemeinsam mit dem Handelsblatt wurde die TK Health-i-Initiative  ins Leben gerufen. Sie dient dazu, innovative Ideen auf den Weg zu bringen und das Networking mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesundheit zu fördern. Die Zielgruppe sind junge Talente aus Gesundheit und Gesundheitswirtschaft und aus dem E-Health-Bereich, den die Digitalisierung ist auch im Gesundheitssektor  auf dem Vormarsch. Angetrieben durch den Consumer-Bereich und den allgemeinen Mobility-Trend, wächst der deutsche Markt an E-Health-Angeboten in rasantem Tempo. Der Preis wird jährlich in den drei Kategorien Junge Talente, Start-ups und Unternehmen vergeben. Die aktuelle Bewerbungsphase läuft bis zum 15. Juni 2017, die Preisverleihung findet am 16. November 2017 in Berlin statt.


Aber damit erschöpft sich die Zusammenarbeit sich TK und BioPark noch lange nicht. Im aktuellen Projekt „Healthcare Regensburg“ laufen die Vorbereitungen für ein gemeinsames Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) im BioPark mit der TK.  „Wir wollen nicht nur die Gesundheitswirtschaft am Standort Regensburg weiter fördern, sondern auch die betriebliche Gesundheitsförderung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Firmen und Institute im BioPark unterstützen“, erläutert Dr. Diefenthal das geplante Vorhaben.

Regensburg - Spitze an der Donau Die BioPark Regensburg GmbH ist das administrative Zentrum und die Managementeinheit des Biotechnolog... [mehr]