Dunn Labortechnik GmbH 15. Juli 2019

Analyse des THC-/CBD-Gehalts von Cannabispflanzen

Mit der zunehmenden Legalisierung von Cannabis für medizinische und Forschungszwecke ist der Bedarf nach einer genauen Analyse der aktiven Bestandteile im Hochdurchsatzverfahren dramatisch gestiegen. Die zwei wichtigsten Inhaltsstoffe sind das psychoaktive Tetrahydrocannabinol (THC) und das Analgetikum Cannabidiol (CBD), das therapeutisch eingesetzt wird. Das Verhältnis von THC und CBD ist für die Unterscheidung von Cannabis als Rausch- oder Arzneimittel, für Aufsichtsbehörden im Finanz- und Medizinwesen sowie für Produzenten von entscheidender Bedeutung.

Traditionell werden Bead-basierte Verfahren oder Mahlmühlen verwendet, um Cannabisblätter,
-knospen und -blüten zu homogenisieren. Mit modernem Designkonzept und fundierter Formenanalyse entwickelte Porvair Sciences eine solide, stabile und haltbare Mikroplatte, die den dabei erzeugten Kräften standhält. Damit werden Rissbildungen und Undichtigkeiten der Platten und daraus resultierende Kreuzkontaminationen verhindert.

Unter Beibehaltung des Standard ANSI/SLAS-Formats, wurde mittels verstärkter Wände und Stützrippen an der Unterseite der Platte ein 2-ml-Block mit einem großzügigen Arbeitsvolumen von 1,9 ml pro Well entwickelt. Diese 45 mm hohe „Plant Genomic Plate” ist DNase- und RNase-frei und besteht aus reinem Polypropylen, das streng auf Unreinheiten getestet wird, um eine Kontamination zu vermeiden. Die Platte ist steril oder unsteril und als Groß- oder Kleinpackung erhältlich.

Dunn Labortechnik bietet diese sowie viele andere Platten für besondere und Standardanwendungen im ANSI/SLAS- Format an.

Bitte kontaktieren Sie uns für detaillierte Informationen, oder besuchen Sie unsere Homepage unter www.dunnlab.de.

Die Firma Dunn Labortechnik in Asbach beliefert seit 37 Jahren europaweit Forschungs- und Routinelabore mit Laborgeräten, Verbrauchsmate... [mehr]